Klassik

Seitensuche

Gerne können Sie an dieser Stelle die Seitensuche nutzen. Dazu geben Sie bitte lediglich den gewünschten Suchbgeriff in das untenstehende Suchfeld ein und bestätigen Ihre Eingabe mit Enter.


Fachbeiträge

An dieser Stelle möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen Überblick über die drei aktuellsten Fachbeiträge in Listenform zu verschaffen.

Beiträge:

Mit Moritz und Katja Pietzsch stelle ich ein kongeniales Duo vor, das harmonisch und ausdrucksvoll klassische Stücke präsentiert und dem Publikum ein eindruckvolles Klangerlebnis beschert.

Impressionen von Katja & Moritz Pietzsch

Auszüge aus den persönlichen und musikalischen Werdegängen

Katja Pietzsch Moritz Pietzsch
Jahrgang 1985, begann bereits mit 7 Jahren, Violine zu spielen. Schnell wurde ihr außergewöhnliches musikalisches Talent entdeckt. Bereits 2001 gewann sie den ersten Preis in einem nationalen Violinwettbewerb in Taschkent, 2002 belegte sie den zweiten Platz in einem internationalen Wettbewerb.

Nach und während ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik in Köln mit Diplom-Abschluss, an der Staatskapelle Berlin und an der Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Kussmaul war sie bereits Mitglied namhafter Sinfonie- und Kammerorchester, u.a. bei den Münchener Philharmonikern. Sie entwickelte sich zur Konzertmeisterin/Stimmführerin und glänzte auch durch Soloauftritte, z.B. beim Kölner Kammerorchester, den Münchener Symphonikern oder dem Theater Champs Elysees in Paris.
Jahrgang 1984, ein hochtalentierter Fagottspieler, der bereits früh seine musikalische Qualität durch hochkarätige Preise unterstrich, so allein beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ 4 erste Preise auf Bundesebene, 3 Sonderpreise der Stiftung „Deutsches Musikleben“ sowie den Klassikpreis der Stadt Münster. Nach Abitur und Studium an den Hochschulen für Musik in Würzburg und Köln vertiefte er seine Erfahrungen durch Einsätze bei den Berliner Philharmonikern, dem Sinfonieorchester Helsingborg…. und weiteren namhaften Ensembles. 2011/2012 vertrat er die Solo-Kontrafagottstelle beim Konzerthausorchester Berlin.

Und übrigens, Moritz versteht nicht nur etwas vom Fagottspielen, er ist auch Inhaber eines Unternehmens, das Streichinstrumente in höchster Qualität herstellt, restauriert oder repariert. Also, wer diesbezüglichen Bedarf hat: www. pietzschgeigen.de.

Auszüge aus ihrem Repertoire

Violine Solo
J. S. Bach: Sonate g-Moll; Sonate a-Moll, Andante und Allegro, Partita h-Moll, Sarabande und Double, Partita d-Moll, Partita E-Dur
N. Paganini: Capriccio Nr. 2, 9, 10, 13, 14, 16, 17, 20, 24
Violine mit Klavier
J. S. Bach: Sonate E-Dur
G. F. Händel: Violinsonaten
W. A. Mozart: Sonate Es-Dur
J. Brahms: Sonate d-Moll, Ungarische Tänze Nr. 2 und Nr. 5
F. Mendelssohn: Adagio in F-Dur
C. Schumann: Romanze Nr. 1
P. de Sarasate: Zigeunerweisen
P. I. Tschaikovsky: Valse-Scherzo, Valse Sentimentale, Andante Cantabile, Melodie, Serenade Melancolique
S. Rachmaninoff: Vocalise
E. Elgar: Salut d'Amore
J. Massenet: Thais Meditation
D. Schostakowitsch: Romanze
V. Monti: Csardas
Violine und Fagott
N. Paganini: Tre Duetti Concertanti
G. F. Händel-Halvorsen Passakaglia
V. Monti: Csardas
Violinkonzerte
J. S. Bach: Violinkonzerte a-Moll, E-Dur, Doppelkonzert d-Moll und Konzert für Oboe und Violine c-Moll
W. A. Mozart: Violinkonzerte G-Dur, D-Dur und A-Dur
L. v. Beethoven: Violinkonzert D-Dur
F. Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll
M. Bruch: Violinkonzert g-Moll
D. Schostakowitsch: Violinkonzert Nr. 2